Die Geschichte des Films

BEAM ME UP, SCOTTY! Das sind exemplarische Lebensgeschichten deutscher Musiker, am Beispiel der gleichnamigen Band. Ein Wechselbad von dramatischen und tragikomischen Szenen.

Die sechs Musiker spielen von großen, kommerziellen Plattenlabeln un-abhängige Musik: independent music, in den Jahren 1986 bis 1992. Die Musik führt vom späten Punkrock bis zum `Indi-Rap'.

Songs im Proberaum und vier Live-Konzerte in Krefeld, Hamburg und Berlin lassen in Dolby Stereo die Kinowände wackeln. Get lost in music! "Hoffentlich bleibt der Putz an der Decke".

Was ist Independentmusik? Wie leben diese Musiker? Warum gibt's keinen Strom in Proberäumen und "Radio Moskau" im Aktivbass? Warum

muss ein Sänger in Erzwingungshaft?

Nachts läuft die Band durch leere, endlos tiefe Straßenzüge irgend- wo am Rand der Galaxis. Wie ist das Lebensgefühl von Musikern in einer kleineren deutschen Stadt?

Auf Wegen ohne Anfang und Ende erzählen sie ihre Lebensgeschichten, bis sich die Geschichten in Musik verwandeln: im Proberaum, auf Konzerten und in den Wohnungen der Musiker. Jeder Songtext erweitert das vorangegangene Thema.


PAGE 1/2 >
overview

NEXT PAGE

 

<back home desk movie chillout contact